Inhalt

  1. Einleitung: Umsätze in einem Schönheitssalon

  2. Produktabsatz in einem Kosmetikstudio: Lieferantenauswahl

  3. Was beeinflusst das Umsatzniveau in einem Beautysalon

  4. Fazit

#1 Einleitung: Umsätze in einem Schönheitssalon

Marketingexperten behaupten, dass die einladende Atmosphäre eine entscheidende Rolle beim Verkauf spielt. Und wo könnte man besser Kosmetika verkaufen als in einem Schönheitssalon?

Wie können Sie einen Absatzplan für Ihr Beautystudio erstellen und ein neues Rentabilitätsniveau erreichen? In erster Linie sollten Sie:

In der ersten Phase ist es wichtig, eine Entwicklungsstrategie für Ihr Unternehmen sorgfältig zu planen. Folgen Sie den Ratschlägen erfolgreicher Unternehmer, machen Sie sich mit den Informationen in thematischen Foren vertraut und lesen Sie unseren Artikel, der der Erstellung eines Businessplans für einen Wellness-Salon gewidmet ist.

Ein Spa ist ein Ort zur Entspannung und Rast, womit die potenziellen Kunden den Namen Ihrer Einrichtung assoziieren sollten. In diesem Blogbeitrag über die Wahl des richtigen Namens gehen wir darauf ein, was Sie beachten müssen, um den perfekten Namen für Ihr Studio zu finden. Wir analysieren die Beziehung zwischen dem Namen und der Größe, der Preisgestaltung und anderen Merkmalen Ihres Salons und geben Beispiele, damit Sie sich einen Überblick über die Namensfindung verschaffen können.

In diesem riesigen Markt empfehlen wir, sich das Easy Week CRM-System anzusehen. Dank ihrer Vielseitigkeit und Funktionalität kann die Software in den meisten Dienstleistungssektoren eingesetzt werden, aber sie wäre besonders nützlich für die Schönheitsindustrie.

#2 Produktabsatz in einem Kosmetikstudio: Lieferantenauswahl

Es gibt einige Regeln, die zur Gewinnsteigerung in Ihrem Schönheitssalons beitragen:

  1. Kaufen Sie keine Produkte aus dem Massenmarkt: Sie sind alle bereits frei erhältlich – in Supermärkten, Drogerien oder Online-Shops. Außerdem kann man für sie keinen guten Preisaufschlag erzielen, weil alle ihren tatsächlichen Wert kennen.

  2. Wählen Sie Kosmetikmarken in einer Preisklasse, die dem Niveau Ihres Salons entsprechen. Es liegt auf der Hand, dass die Werbung für eine Reihe von Premium-Kosmetika in einem Salon mit niedrigem bis mittlerem Preisniveau nur einen minimalen Gewinn abwerfen wird.

  3. Bestellen Sie für den Verkauf die Produkte, die Ihre Meister bei den Behandlungen verwenden. Kommt eine Kunden in Ihren Salon, um sich Haarbotox machen zu lassen, könnte es sein, dass sie sich für bestimmte Pflegeprodukte interessieren und sie kaufen würde.

  4. Beschäftigen Sie sich mit dem Lieferantenmanagement. Auch wenn die Produkte, die Sie in Ihrem Schönheitssalon verkaufen, nicht von Ihnen hergestellt und geliefert wurden, sind Sie gegenüber Ihren Kunden in erster Linie für deren Qualität verantwortlich. Die Produkte müssen authentisch sein und die Lager- und Transportbedingungen müssen den Anforderungen des Herstellers entsprechen. Bei Problemen sind alle Beschwerden in erster Linie an den Einzelhändler, d. h. den Salon, zu richten.

#3 Was beeinflusst das Umsatzniveau in einem Beautysalon

Zu den Schlüsselfaktoren für einen erfolgreichen Verkauf gehören neben der richtigen Produktauswahl auch die Gestaltung der Verkaufsfläche und die Motivation der Mitarbeiter.

Wie kann man die Verkaufsfläche in einem Kosmetikstudio gestalten?

Eine Verkaufsfläche in einem Salon ist ein gut beleuchteter, abgetrennter Bereich mit sauberen Vitrinen, schön angeordneten Waren und thematischen Dekorationen. Machen Sie sie interessant, um Kaufanregungen für Ihren Kunden zu schaffen. So können Sie zum Beispiel Schilder mit Rabatten und Angeboten für bestimmte Produkttypen verwenden, um die Aufmerksamkeit Ihrer Kunden darauf zu lenken. Anstelle eines Korbes mit 5-6 verstaubten Dosen sollten Sie einen vollwertigen Verkaufsbereich einrichten.

Tipp: Stellen Sie die Produkten nicht hinter dem Rücken Ihrer Empfangspersonal auf, denn dann sind sie schwer zu erreichen. Nicht alle Kunden sind bereit, die Mitarbeiter abzulenken und nach den Produkten zu fragen. Ein Regal in unmittelbarer Nähe des Kunden ist die beste Gestaltungsmöglichkeit, weil die Wahrscheinlichkeit, dass er etwas kauft, erheblich steigt.

Wie kann man Mitarbeiter motivieren, um den Umsatz in seinem Schönheitssalon zu steigern?

Es ist empfohlen, die Mitarbeiter von vornherein darin zu schulen, Produkte auf professionelle, aber unaufdringliche Weise anzubieten. Wenn Sie einen potenziellen Kunden unter Druck setzen, verkaufen Sie ihm nicht nur keine Produkte, sondern verlieren ihn auch als Salonkunden .

Darüber hinaus müssen die Mitarbeiter selbst motiviert werden, so viele Produkte wie möglich zu verkaufen. Dazu können zwei altbewährte Methoden angewandt werden:

  • Provisionen

  • Boni für den Verkauf von bestimmten Produkten über einen bestimmten Zeitraum.

Die EasyWeek-Terminsoftware für Schönheitssalons ermöglicht es Ihnen, Provisionen für Produktverkäufe zu berechnen und so Ihre Mitarbeiter zu motivieren!

#4 Fazit

Zusammenfassung der wichtigsten Regeln für den Produktabsatz in einem Kosmetikstudio:

  1. Beschaffen Sie geeignete Schönheitsprodukte.

  2. Schulen Sie Ihre Mitarbeiter.

  3. Gestalten Sie die Verkaufsfläche.

  4. Entwickeln Sie ein Motivationssystem für Ihre Mitarbeiter.

Nach all diesen Maßnahmen müssen Sie nur noch den Vertrieb optimieren. Wie kann man das tun?

  • Es ist wichtig, den Überblick über Ihre Einkaufskosten und Ihren Umsatzerlös zu behalten, denn nur so können Sie sicher sein, dass Sie aktuelle Waren bestellen und kein Geld für Produkte verschwenden, die später nicht mehr gefragt sein werden.

  • Optimieren sie die Lagerverwaltung und verfolgen Sie die Verbrauchsmaterialien, um Lagerbestände rechtzeitig aufzufüllen.

  • Behalten Sie den Überblick über die Mengen an Waren und Verbrauchsmaterialien und füllen Sie die Bestände rechtzeitig auf.

  • Berechnen Sie Boni und Provisionen für die Mitarbeiter auf monatlicher Basis.

In diesen und vielen anderen Aspekten der Salonverwaltung hat sich die CRM-Software EasyWeek perfekt bewährt. Erleben Sie die volle Funktionalität und alle Vorteile mit einer zweiwöchigen kostenlosen Testphase!

#kosmetikstudio #einnahmen #umsätze

Würden Sie das empfehlen?

Die Software macht Ihre Arbeitswoche praktisch!
Gratis testen
Kategorien
  1. EasyWeek
  2. > Business
  3. Management
  4. Technologien
  5. Kommunikation
  6. Best practice
  7. Ausrüstung
  8. CRM für Unternehmen
  9. Design
  10. Marketing