Inhalt

  1. Einleitung

  2. Vorteile der Eröffnung einer Reinigungsfirma

  3. Welche Arten von Reinigungsfirmen gibt es?

  4. Welche Kosten entstehen bei der Eröffnung einer Reinigungsfirma?

  5. Anmeldung Ihres Geschäfts

  6. Wie Sie Ihr Reinigungsunternehmen fördern können

  7. Fazit

#1 Einleitung

In der Reinigungsbranche gibt es zwei Hauptmarktgruppen: Verbraucher und private Unternehmen. Der Verbrauchermarkt besteht in erster Linie aus Reinigungsdiensten für Privathaushalte sowie aus Teppichreinigern, Fensterreinigern und einer Vielzahl anderer Reinigungsdienste, die seltener benötigt werden. Der gewerbliche Bereich wird von Hausmeisterdiensten beherrscht, die in der Regel ein breiteres Spektrum an Dienstleistungen anbieten als Hausmeisterdienste, sowie von anderen Reinigungsunternehmen wie Teppich- und Fensterreinigern, die sich eher an Unternehmen als an Privatpersonen wenden. Es ist zwar empfehlenswert, sich für eine Nische zu entscheiden und sich auf den Aufbau eines Unternehmens zu konzentrieren, das den von Ihnen gewählten Markt bedient, aber es ist durchaus realistisch zu erwarten, dass Sie in der Lage sein werden, mehrere Märkte erfolgreich zu bedienen.

Wir empfehlen Ihnen, zunächst einige Softwares auszuwählen und deren Funktionalität, Schnittstelle und Benutzerfreundlichkeit zu testen, bevor Sie eine endgültige Entscheidung treffen. Unsere Redaktion empfiehlt Ihnen, EasyWeek Software auszuprobieren. Dieses CRM ermöglicht nicht nur die Online-Terminbuchung, sondern bietet auch viele Funktionen und Integrationen.

Insgesamt sollten Ihre Startkosten für ein einfaches Reinigungsunternehmen nicht mehr als 1000 Euro betragen. Wenn Sie ein größeres Unternehmen gründen, könnten Ihre Kosten auch professionelle Servicefahrzeuge und ein Reinigungsteam umfassen. Ein Fuhrpark kann zwischen 10.000 und 30.000 Euro kosten, je nachdem, welche Fahrzeuge Sie verwenden und ob Sie neu oder gebraucht kaufen.

In erster Linie brauchen Sie eine Geschäftsidee oder ein kreatives Businessmodell, einen Businessplan und/oder Finanzplan, eine Anmeldung Ihres Unternehmens, sowie drei Versicherungen: Gewerbliche Kfz-Versicherung, Betriebshaftpflichtversicherung und Private Krankenversicherung.

#2 Vorteile der Eröffnung einer Reinigungsfirma

  • Sie können ein Reinigungsunternehmen mit sehr wenig Geld gründen. Alles, was Sie für den Anfang brauchen, sind ein paar grundlegende Reinigungsprodukte und die Leidenschaft zum Erfolg!

  • Sie brauchen kein Büro, keine Werkstatt und kein Lager, sondern können Ihr Geschäft bequem von zu Hause aus betreiben.

  • Seien Sie Ihr eigener Chef – wenn Sie Ihr eigenes Unternehmen gründen, arbeiten Sie für sich selbst. Sie können Ihre Arbeitszeiten selbst bestimmen. Sie haben volle Kontrolle über Ihre Ausgaben und können die Aufträge auswählen, die Sie erledigen möchten.

  • Um ein Reinigungsunternehmen zu gründen, sind keine besonderen Qualifikationen oder Zertifikate erforderlich. Alles, was Sie brauchen, ist harte Arbeit, Entschlossenheit und der Wunsch, gut zu arbeiten.

#3 Welche Arten von Reinigungsfirmen gibt es?

Es gibt es 3 Hauptbereiche, die Sie in Betracht ziehen sollten:

  • Häusliche Reinigung – hier geht es um die Reinigung von Wohnungen und Häusern, die in der Regel durchgeführt wird, während der Kunde außer Haus ist. Sie können allein arbeiten oder ein paar Mitarbeiter einstellen, die Ihnen helfen. Aber die Aufträge werden wahrscheinlich klein und überschaubar sein. Sie können sich auf Küchen und Bäder spezialisieren, staubsaugen und staubwischen oder andere Dienstleistungen anbieten, wie Waschen und Bügeln. Die Gründungskosten für ein Reinigungsunternehmen sind gering und Sie können oft wählen, ob Sie Ihre eigenen Produkte verwenden oder den Kunden bitten, sie zu liefern.

  • Gewerbliche Reinigung – Hier geht es um die Reinigung von Geschäftsräumen, wie Büros und Läden, in der Regel außerhalb der Arbeitszeiten, wenn das Gebäude geschlossen ist. Wahrscheinlich brauchen Sie eher ein Team für die Gebäudereinigung, da die Räumlichkeiten oft viel größer sind als Ihr durchschnittliches Zuhause. Ihre Rolle in dieser Art von Unternehmen könnte eher leitender Natur sein und die Anlaufkosten sind höher, wenn Sie spezielle Reinigungsgeräte oder Transportmittel kaufen müssen.

  • Spezialisierte Reinigung – dies kann eine Reihe von verschiedenen Reinigungsaufgaben umfassen, je nachdem, was Sie als Ihr Spezialgebiet wählen. Sie können sich zum Beispiel auf Fensterreinigung, Teppichreinigung, Graffitientfernung oder Autoreinigung konzentrieren. Die Anlaufkosten für ein spezialisiertes Reinigungsunternehmen können variieren, aber es ist wahrscheinlich, dass Sie spezielle Reinigungsgeräte und -produkte kaufen müssen. Sie sollten auch überlegen, ob Sie die Reinigung von Hand erledigen können oder ob Sie Maschinen benötigen.

#4 Welche Kosten entstehen bei der Eröffnung einer Reinigungsfirma?

Die Gründung eines Reinigungsunternehmens lässt sich mit einem schmalen Budget und den in jedem Lebensmittelgeschäft oder Baumarkt erhältlichen Grund- und Reinigungsmitteln realisieren. Sie benötigen u. a. folgende Grundausstattung:

  • Müllbeutel,

  • Sprühflaschen,

  • Müllsäcke,

  • Eimer,

  • Staubwedel und Staubtücher,

  • Mopps,

  • Toilettenbürsten,

  • Papierhandtücher,

  • Wischer,

  • Allzweckreiniger,

  • Toilettenreiniger,

  • Bodenreiniger (einschließlich Reinigungsmittel für Holzböden)

    und eine Haftpflichtversicherung.

Streben Sie eine Haftpflichtversicherung in Höhe von 500.000 bis 1.000.000 Euro an. Für Firmenkunden sind höhere Beträge erforderlich.

Insgesamt sollten Ihre Anlaufkosten für ein einfaches Reinigungsunternehmen 1.000 Euro nicht überschreiten. Franchise-Preise beginnen im Durchschnitt bei 3.000 Euro.

Wenn Sie ein größeres Unternehmen gründen, könnten Ihre Kosten professionelle Servicefahrzeuge und ein Reinigungsteam umfassen. Ein Fuhrpark kann zwischen 10.000 und 30.000 Euro kosten, je nachdem, welche Fahrzeuge Sie verwenden und ob Sie neu oder gebraucht kaufen.

#5 Anmeldung Ihres Geschäfts

Der nächste Schritt nach Ihrem Businessplan wird bestimmt eine Gewerbeanmeldung. In Deutschland sollen alle Gewerbebetriebe registriert werden. Die Anmeldung ist bei Ihrem örtlichen Gewerbeamt oder Gemeinde möglich. Sie brauchen folgende Unterlagen, um Ihr Geschäft zu registrieren:

  • ein ausgefülltes Anmeldeformular

  • Personalausweis

  • Zusätzliche Dokumente nach Bedarf, z. B. Qualifikationen als Reiniger.

Das Anmeldeformular erhalten Sie entweder bei Ihrem örtlichen Vertriebsbüro oder Sie können es von der Website Ihres örtlichen Vertriebsbüros herunterladen.

In einigen Bundesländern besteht auch eine Möglichkeit, Ihr Unternehmen vollständig online anzumelden. Sobald Sie Ihr Gewerbe angemeldet haben, stellt Ihnen das Gewerbeamt einen Gewerbeberechtigungsschein aus, mit dem Sie legal eine Reinigungsfirma eröffnen können.

Später erhalten Sie den Fragebogen vom Finanzamt zusammen mit Ihrer Steuernummer. In diesem Fragebogen müssen Sie angeben, wann Sie Ihr Unternehmen offiziell gründen und wie viel Geld Sie voraussichtlich verdienen werden. Wenn Sie ein Kleinunternehmen führen möchten, kreuzen Sie das Kästchen auf dem Antragsformular an. Wenn Sie Mitarbeiter einstellen, beantragen Sie eine Unternehmensnummer.

#6 Wie Sie Ihr Reinigungsunternehmen fördern können

Es gibt keine endgültige Antwort auf die Frage, wie Sie für Ihr Reinigungsunternehmen werben sollten. Auch wenn Ihr Terminkalender im Moment voll ist, sollten Sie immer offen für neue Aufträge und Möglichkeiten sein. Kunden kommen und gehen, und Sie wollen darauf vorbereitet sein. Außerdem ist dies eine der einzigen Möglichkeiten, Ihr Unternehmen wachsen zu lassen.

Im Folgenden finden Sie einige wirksame Marketingstrategien zur Förderung Ihres Reinigungsunternehmens, die nicht viel Zeit in Anspruch nehmen:

  • Verteilen Sie Flugblätter

    Viele Menschen sind auf der Suche nach Reinigungskräften – Sie müssen diese Menschen nur auf Sie aufmerksam machen. Deshalb sind Flugblätter für Ihre Art von Dienstleistung besonders effektiv. Sie können sie im örtlichen Supermarkt, im Gemeindezentrum oder überall dort auslegen, wo es ein schwarzes Brett gibt.

    Sie können sie auch ausdrucken und in die Briefkästen der Leute stecken, oder, wenn Sie das Budget haben, jemanden dafür bezahlen, dass er sie von Tür zu Tür verteilt. Vergessen Sie nicht, eine Beschreibung Ihrer Dienstleistungen, den Firmennamen, den Preis und die Kontaktinformationen anzugeben. (Eine Telefonnummer und eine professionelle E-Mail-Adresse sind sehr wichtig).

  • Verbreiten Sie Ihre Marke über soziale Medien

    Soziale Medien (wie Instagram, LinkedIn, Facebook und Twitter) sind ein großartiger Ort, um Menschen zu erreichen und für Ihr kleines Unternehmen zu werben. Sie können sie nutzen, um Ihre bestehenden Kunden auf dem Laufenden zu halten, oder um neue Kunden zu gewinnen.

    Um effektiv zu sein, sollten Sie Ihre Posts kurz und relevant machen. Vorher-/Nachher-Bilder können bei der Vermarktung Ihres Reinigungsunternehmens eine große Wirkung haben, daher sollten Sie Ihr Portfolio anlegen.

  • Nutzen Sie digitales Marketing

    Digitales Marketing für Reinigungsunternehmen kann ein hervorragendes Instrument für Ihr Unternehmen sein, da es die Möglichkeit bietet, Anzeigen an ein Zielpublikum in genau bestimmten Regionen zu richten. Vielleicht möchten Sie bezahlte Anzeigen über Facebook Ads, Yelp oder Google AdWords in Erwägung ziehen.

    Wenn Sie z. B. ein Hausreinigungsunternehmen haben, könnten Sie Facebook nutzen, um gezielte Anzeigen für Menschen zu schalten, die in Gegenden leben, in die Sie expandieren möchten. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie dies effektiv tun können, könnte es sich lohnen, einen Spezialisten für digitale Werbung zu konsultieren, zumindest für die ersten Schritte.

  • Heben Sie sich von Ihrer Konkurrenz ab

    Unabhängig davon, welche Strategien Sie für die Vermarktung Ihres Reinigungsunternehmens anwenden, sollten Sie immer Ihre so genannten Alleinstellungsmerkmale hervorheben.

    Wenn Sie sich zum Beispiel auf umweltfreundliche Reinigung mit rein natürlichen Reinigungsprodukten konzentrieren, ist das ein großartiges Unterscheidungsmerkmal. Wenn Sie sich als preiswerter oder als Premium-Dienstleister positioniert haben, sollten Sie dies unbedingt bekannt machen. In ähnlicher Weise sollten Sie alle Ihre Vorteile herausstellen.

    Wenn Sie also eine allgemeine Haftpflichtversicherung oder – noch besser – eine Versicherung für Gebäudereiniger abgeschlossen haben, sollten Sie dies auf Ihrer Website deutlich angeben. Ihre Kunden werden sich freuen, wenn sie wissen, dass Sie für den Fall, dass etwas Unerwartetes passiert, versichert sind.

  • Richten Sie eine Software ein

    Der Papierkram kann überwältigend sein: Rechnungen, Verträge, Stundenzettel, Rechnungsabgleiche, Einkäufe – all das kostet wertvolle Zeit, die Ihre Geschäftsentwicklung und Skalierungsaufgaben beeinträchtigt. CRM-Software für Reinigungsunternehmen hilft Ihnen, den Dokumentationsaufwand erheblich zu reduzieren, Ordnung in die Terminplanung und Rechnungsstellung zu bringen und die Kundenkommunikation zu optimieren, so dass Sie sich auf das konzentrieren können, was Sie zusätzlich von Ihrer Konkurrenz abhebt.

#7 Fazit

Die Eröffnung eines Reinigungsunternehmens erfordert einerseits keine großen Anfangsinvestitionen, andererseits müssen Sie viel Mühe aufwenden, um Ihre Firma zu entwickeln und ständig neue Kunden zu gewinnen.

Easyweek Software, das nicht nur die Online-Terminbuchung ermöglicht, sondern auch viele Funktionen und Integrationen bietet, kann Ihnen helfen, Ihre Geschäftsprozesse zu optimieren. Überzeugen Sie sich selbst und testen Sie es 14 Tage lang kostenlos!

#reinigungsfirma

Würden Sie das empfehlen?

Die Software macht Ihre Arbeitswoche praktisch!
Gratis testen
Kategorien
  1. EasyWeek
  2. > Business
  3. Management
  4. Technologien
  5. Kommunikation
  6. Best practice
  7. Ausrüstung
  8. CRM für Unternehmen
  9. Design
  10. Marketing