Inhalt

  1. Einleitung

  2. Tätowierer werden

  3. Erste Gründungsschritte

  4. Rechtliche Voraussetzungen

  5. Ihr Team und Ihre Dienstleistungen

  6. Fazit

#1 Einleitung

Tätowierung ist heute eine der beliebtesten modernen Formen der Selbstdarstellung. Tätowierer setzen die Liebe zur Kunst und die Visionen ihrer Kunden in die Realität um, indem sie mit Nadeln Pigmente in die Haut einbringen. Wenn Sie in die Tattoo-Community eingetaucht sind und lernen möchten, wie man ein Tattoo-Studio eröffnet, dann sind Sie hier genau richtig. Wir haben einen Leitfaden erstellt, mit dem Sie Ihr neues Tattoo-Geschäft in Gang bringen können!

Die Eröffnungskosten können auf bis zu 40.000 EUR belaufen, da Sie Räumlichkeiten mieten und renovieren, die Möbel und das nötige Equipment zum Tätowieren kaufen und in Ihre Werbung und Software investieren müssen.

Heutzutage sind große Fotoalben der Tätowierer durch Instagram ersetzt worden. Das ist die wichtigste Plattform für diejenigen, die von ihrem Talent leben wollen. Mit dem richtigen Targeting auf Instagram können Sie die Aufmerksamkeit auf sich ziehen und großen Kundenstamm aufbauen.

Die Arbeit eines Tätowierers ist sehr anstrengend, weil man nicht nur den ganzen Tag tätowiert, sondern auch gleichzeitig versucht, den Salon sauber zu halten und mit Materialien zu versorgen, effektive Marketingkampagne zu gestalten, dadurch neue Kunden zu finden, usw. Dank einer geeigneten CRM-Software, ist es möglich, diese Prozesse zu automatisieren. Welche Funktionen bei der Auswahl von CRM zu beachten sind, lesen Sie in unserem Blog!

#2 Tätowierer werden

In Deutschland gibt es noch keinen einheitlichen Ausbildungsstandard für angehende Tätowierer. Tatsache ist, dass der Beruf noch immer nicht geschützt ist, so dass die Zugangsbeschränkung zum Beruf theoretisch recht niedrig sein sollte. Bislang ist das Alter von 18 Jahren die einzige strenge Voraussetzung. In Wirklichkeit gibt es jedoch kaum einen anderen Bereich, in dem der Wettbewerb so hart ist.

Bei einer Tätowierung handelt es sich um eine Veränderung, die sich nur sehr schwer korrigieren oder aus der Haut entfernen lässt, wenn sie misslingt. Aus diesem Grund wenden sich die Kunden lieber an vertrauenswürdige und erfahrene Tätowierer. Instagram ist dabei eine große Hilfe, wie wir schon gesagt haben.

Darüber hinaus sollte das Tätowieren unter Einhaltung aller hygienischen und sanitären Normen erfolgen, was auch nicht jeder leisten kann. Wenn Sie Tätowierer werden wollen, müssen Sie alle oben genannten Punkte berücksichtigen und eine Vorbildung für sich selbst organisieren.

Derzeit gibt es zwei Optionen:

  • Ausbildung an einer privaten Tattoo-Schule

  • Praktikum in einem Tattoo-Salon

In Privatschulen wird Ihnen das Grundwissen vermittelt und dabei erhalten Sie auch ein Diplom. Aber auch dann ist die Praxis im Salon ein Muss! Was die zweite Option betrifft, so können Sie nach Absprache mit ihrem "Ausbilder" auch eine Art Zertifikat bekommen.

In jedem Fall sollten Sie sich in erster Linie von der Erfahrung und der Professionalität der Tätowierer leiten lassen, und es ist nicht so wichtig, ob man in der Schule oder in einem Salon tätig ist.

Einerseits ist es sehr empfehlenswert, gut zeichnen zu können. Wenn dies jedoch nicht der Fall ist, können Sie auch Fotorealist werden. Das Wichtigste ist, die Grundtechniken des Tätowierens zu beherrschen.

Wenn ein Newcomer seine Arbeit in einem Salon aufnimmt und der Mieter die Räumlichkeit und alle notwendigen Materialien zur Verfügung stellt, zählt der Meister nur einen Anteil am Gewinn und macht nichts anderes. Wenn sich der Tätowierer jedoch selbstständig macht, gibt es noch viel mehr zu beachten. Deshalb reicht es nicht aus, ein guter Meister zu werden – es ist wichtig, sich auch in diesem Bereich mit allen Besonderheiten des Tatoo-Geschäfts vertraut zu machen.

Zum Schluss ist noch eine Sache zu beachten: Haben Sie solche Möglichkeit, nehmen Sie an einem Kurs zum Thema Hygiene teil, weil es auch in manchen Bundesländern erforderlich ist.

#3 Erste Gründungsschritte

Es ist empfehlenswert, alle Schritte Ihres künftigen Projekts im Vorfeld in einem Businessplan und einem Budget abzubilden. Ihr Businessplan sollte aus den folgenden Teilen bestehen:

Beschreibung des Unternehmens und der Dienstleistung

Erstellen Sie in diesem Teil ein interessantes Konzept und begründen die Rentabilität des künftigen Vorhabens.

Beschreibung des Marktes

Bei der Eröffnung sollten Sie sich einen Überblick über die wichtigsten Wettbewerber in Ihrer Stadt verschaffen. Informieren Sie sich über ihre Preise und Leistungen. Versuchen Sie, ihre wichtigsten Vorteile zu ermitteln. So kann Ihr Salon das beste Format finden und sich bei den Kunden hervorheben.

Plan der Kundengewinnung und der Kundenbindung

Ohne Serviceorientiertheit kann man heute nicht auskommen. Darüber haben wir in unserem Blog schon geschrieben.

Es bleibt hier nur zu sagen, dass es ratsam ist, im Vorfeld ein Profil Ihrer Zielgruppe zu erstellen, in dem deren Interessen beschrieben werden. Dies hilft auch bei der Auswahl des besten Standorts für das Tattoo-Studio.

Auswahl des Standortes

Aus Gründen der Kundenfreundlichkeit können Räumlichkeiten im Stadtzentrum gesucht werden. Achten Sie dabei auf die folgenden Punkte:

  • Nähe zur U-Bahn oder zu Haltestellen der öffentlichen Verkehrsmittel

  • Kostenlose Parkplätze

  • Verfügbarkeit der Beschilderung

Räumlichkeiten in Nebenstraßen können aber auch in Betracht gezogen werden, vor allem wenn schon populäre Meister mit einem breiten Kundenstamm in Ihrem Salon arbeiten. Menschen gehen nämlich meistens entweder zu einem bestimmten Künstler oder auch reagieren auf die schöne Werbung des Studios im Internet. Dann benötigt Ihr Tattoo-Salon keinen Platz in der ersten Reihe.

Beschreibung der Räumlichkeiten und das notwendige Tattoozubehör

Das Studio muss enthalten:

  • Behandlungsräume

  • technischer Bereich

  • Wartezimmer

Sie müssen auch das Equipment kaufen, damit der Tattoo-Salon richtig funktioniert:

  • Tattoo-Maschinen, Nadeln und Fußpedale

  • Farben

  • Netzgeräte

  • Lampe

  • Tablett-Stationen

  • Arm- und Beinauflagen

  • verstellbare Kundenstühle

  • Künstlerhocker

  • Autoklav zur Lagerung und Desinfektion von Geräten

  • Bestrahlungsgerät für die Raumdesinfektion

  • Aftercare

  • Übungshaut u.a.

Risikofaktoren

Dazu gehören der Mangel an Nachfrage oder unqualifiziertes Personal. Um z.B. das erste Risiko zu verringern, sollten Sie die Nachfrage in Ihrem Gebiet sorgfältig analysieren und eine wirksame Werbekampagne vorbereiten. Es ist ebenso wichtig eine CRM-Software zu verwenden, um sie in Ihre sozialen Medien zu integrieren und Ihren Kunden dadurch Online-Anmeldung zu gewährleisten

Mit der richtigen Werbung kann der Salon seine Kosten innerhalb von 9-12 Monaten wieder hereinholen.

Bei der Eröffnung eines Salons ist es außerdem ratsam, bereits einen ersten Kundenstamm zu haben. So können Sie die Eröffnung des Salons schneller bekannt machen und den ersten Gewinn erzielen.

Um sich vor finanziellen Risiken zu schützen, sollten Sie sich absichern. Für ein Tattoo-Studio sind unter anderem folgende Versicherungen notwendig:

  • Betriebsversicherung – schützt Ihr Geschäft gegen Schäden durch Brandstiftung, Vandalismus, Diebstahl usw.

  • Betriebshaftpflichtversicherung – schützt gegen Schäden (Personenschäden) durch Ihre Meister

Als Nächstes befassen wir uns mit anderen rechtlichen Fragen im Zusammenhang mit der Eröffnung eines Tattoo-Studios.

#4 Rechtliche Voraussetzungen

Tätowierung ist keine freiberufliche Tätigkeit, daher müssen Sie bei dem Gewerbeamt in Ihrem Bundesland einen Gewerbeschein bekommen. Dabei müssen Sie Ihren Personalausweis/Reisepass mit Meldebescheinigung, das vorab ausgefüllte Gewerbeanmeldungsformular, sowohl andere angeforderte Zertifikate mitbringen. Das Formular ist nur persönlich einzureichen. Die Gebühr unterscheidet sich von Bundesland zu Bundesland und kann bis 60 € in manchen Regionen betragen.

Es ist besser, Ihr Tattoo-Geschäft schon nach der Erstellung eines Businessplans anzumelden, denn in diesem Stadium wird bereits nach dem Namen des Salons und einigen Einzelheiten gefragt. Da das Finanzamt und das Gesundheitsamt weiter informiert werden, seien Sie bereit, die Höhe Ihrer zukünftigen Einnahmen in einem Fragebogen einzuschätzen und zusätzliche Informationen über die Einhaltung von vorgeschriebenen Hygienestandards anzugeben. Das wird später regelmäßig von zuständigen Stellen kontrolliert.

Zum Thema Hygiene können Sie sich auf das im Frühjahr 2020 veröffentlichte Dokument „Tätowieren – Sichere und hygienische Praxis" beziehen. In diesem Dokument geht es nicht nur um die Normen der Desinfektion von Geräten, sondern auch darum, wie man den Kunden alle Risiken und Folgen von Tätowierungen und alle Regeln für deren Pflege richtig erklärt.

#5 Ihr Team und Ihre Dienstleistungen

Am häufigsten werden in Tattoo-Salons Tätowierung und Piercing angeboten. Was die Entfernung von Tätowierungen betrifft, so ist es üblich, einen Hautarzt aufzusuchen, weil es gefährlich ist, eine Tätowierung mit einer Blitzlampe oder einem flüssigen Tattoo-Entferner zu entfernen. Heutzutage ist Laserbehandlung die beste Wahl, aber dafür braucht man mindestens den Abschluss als "Heilpratiker".

Über die Figur des Tätowierers haben wir bereits ausführlich gesprochen. Aber wer sollte noch im Salon arbeiten? Der Salon braucht einen Administrator, einen Fotografen, einen Designer, einen SMM-Manager, einen Buchhalter und Reinigungspersonal, um voll funktionsfähig zu sein.

Einige Rollen, wie die des Fotografen und des SMM-Managers, können von einem Administrator übernommen werden. Vor allem, wenn Ihr Salon eine CRM-Software für die Kundenbuchhaltung und die Online-Buchung verwendet. In diesem Fall muss der Administrator die Kunden nicht ständig anrufen, manuell Newsletter über Sonderangebote vorbereiten und sie an ihre Termine erinnern – ein automatisiertes CRM-System wird all das erledigen.

Die Tattoo-Studio-Software:

  • erstellt einen Zeitplan für Ihre Tätowierer

  • ermöglicht es Ihnen, Ihre Meister zu motivieren und einen Prozentsatz des Umsatzes zu Ihrem Gehalt hinzuzufügen

  • trägt zur Durchführung der Marketing-Strategie Ihres Studios bei

  • kontrolliert den Vorrat an Verbrauchsmaterial

In allen Phasen der Unternehmensentwicklung müssen Sie auch für einen angemessenen Verbrauch und eine angemessene Beschaffung von Materialien sorgen.

Im Geschäftsleben ist nichts unbedeutend

Heute haben Sie Kunden und verkaufen Aftercare Tatto-Creme, morgen haben Sie nichts. Um zu verstehen, wie viel Sie wirklich verdienen, benutzen Sie die Analysen Ihrer CRM-Software.

Wenn Sie wissen, wie viel Sie in diesem Jahr verdient haben, können Sie die Einkünfte für das nächste Jahr besser vorhersagen und sich Ziele setzen. In der Wirtschaft ist eine neue Entwicklungsstufe immer wichtig.

#6 Fazit

Um ein gutes Tattoo-Studio zu eröffnen, ist es empfehlenswert, sich im Voraus mit allen Prozessen vertraut zu machen und verschiedene Tatoo-Techniken kennenzulernen. Es ist auch wichtig, ein starkes Team zu bilden, das Ihre Ansichten teilt und mit Ihnen an einer gemeinsamen Sache zusammenarbeitet. Es sollten zuverlässige Personen sein, denen man den Komfort ihrer Kunden und die Qualität ihrer Dienstleistungen anvertrauen kann.

Ein nützliches Tool bei der Eröffnung eines Tattoo-Geschäfts wird eine automatisierte Salon-Software sein. Testen Sie kostenlos die Online-Terminplanungs-Software von EasyWeek, um Ressourcen zu sparen und die Effizienz des Unternehmens zu erhöhen!

#tattoo #kosmetikstudio

Würden Sie das empfehlen?

Die Software macht Ihre Arbeitswoche praktisch!
Gratis testen
Kategorien
  1. EasyWeek
  2. > Business
  3. Management
  4. Technologien
  5. Kommunikation
  6. Best practice
  7. Ausrüstung
  8. CRM für Unternehmen
  9. Design
  10. Marketing