Einleitung

Der Salonmanager s ist eine wichtige und verantwortungsvolle Stelle. Der Erfolg eines Salons hängt in hohem Maße von der Arbeit eines Salonmanagers ab. Es besteht auch eine umgekehrte Wechselwirkung: Die Wahl eines Salonmanagers mit geringer Qualifikation kann einen Kundenverlust verursachen.

Die wichtigsten Kompetenzen eines Mitarbeiters in dieser Position sind:

  • Kommunikationsfähigkeit,

  • Taktgefühl,

  • Bearbeitung von Kundenfeedback,

  • Fähigkeit, mit Fehlern umzugehen,

  • Kundenorientierung.

Darüber hinaus sind ein gutes Verständnis der Schönheitsbranche und einschlägige Berufserfahrung unerlässlich.

Die Online-Terminvereinbarung ist eine Funktion Ihrer Website, mit der Ihre Kunden rund um die Uhr online Termine vereinbaren können. Alles, was Sie tun müssen, ist, Ihren Schichtplan in den digitalen Kalender einzutragen, Ihre Dienstleistungen zu beschreiben, die Dauer und die Kosten anzugeben.

Mit dem Online-Termin-Widget können Ihre Kunden die gewünschte Dienstleistung und den Meister auswählen, auf "Termin vereinbaren" klicken und dann zum vereinbarten Zeitpunkt in den Salon kommen. Der Empfangsmitarbeiter sieht den Termin sofort im System.

Um ein Terminvereinbarungssystem in Ihrem Schönheitssalon einzurichten, melden Sie sich bei EasyWeek an.

Lesen Sie in unserem Blog über die Möglichkeiten der Integration mit Google-Kalender.

Zu den Aufgaben eines Salonmanagers gehört die Kommunikation mit Kunden und Mitarbeitern. Lesen Sie im EasyWeek-Business-Blog, wie Sie richtig mit Kollegen kommunizieren und Ihre Leistung verbessern können.

Welche Aufgaben hat ein Salonmanager?

Die Stellenbeschreibung enthält in der Regel folgende Bestandteile:

Kommunikationsaufgaben

  • Terminvergabe für Behandlungen,

  • Erinnerung an die geplanten Termine,

  • höflicher Umgang mit Kunden telefonisch oder im Salon,

  • Beratung über Dienstleistungen, Beantwortung von Gästeanfragen,

  • Lösung von Streitigkeiten,

  • Schaffung, Pflege und Verbesserung des Salonimages,

  • Vorbereitung und Veröffentlichung von Materialien zur Förderung des Salons in sozialen Netzwerken.

Verwaltung

  • Verwaltung des Kundenbestands,

  • Arbeit mit Dokumenten,

  • Inventarisierung, Bestellung von Vorräten.

Finanzielle Aspekte

  • Cash-Flow-Rechnung, Cash-Operationen,

  • Buchhaltungstätigkeiten.

Arbeit mit dem Personal

  • Kontrolle der Arbeit von Mesitern, Reinigungs- und anderen Diensten,

  • Ausbildung, Einarbeitung neuer Mitarbeiter, Motivation des Teams,

  • Durchführung von Vorstellungsgesprächen und Beurteilungen.

Stellenbeschreibung für eine Stelle als Salonleiter

Hier ist ein Beispiel dafür, wie die funktionalen Aufgaben eines Salonmanagers in einer Stellenbeschreibung beschrieben werden können.

Aufgaben eines Salonmanagers

  • Durch freundlichen Service eine angenehme und einladende Atmosphäre schaffen.

  • Besucher begrüßen, Smalltalk halten, Getränke anbieten.

  • Kundendatenbank führen, um eine gleichmäßige Auslastung der Meister zu gewährleisten.

  • Kunden an den Besuch erinnern. Die Bedingungen der Dienstleistung (Zeit, Material, Kosten) erläutern.

  • Über Werbeaktionen, Promo-Programme und Neuheiten informieren, zusätzliche Dienstleistungen, Abonnements anbieten.

  • Den Grund für die Terminabsage anmelden und die Informationen in die Kundenkartei eintragen. Aktiv sein, aber nicht aufdringlich.

  • Die Besucher um ein Feedback zu den angebotenen Dienstleistungen bitten und mit Einwänden und Beschwerden umgehen. Daten rechtzeitig in das Verwaltungssystem des Unternehmens eingeben, die Geschäftsleitung über Beschwerden und Vorschläge informieren.

  • Probleme im Zusammenhang mit der wirtschaftlichen Tätigkeit des Salons lösen, Reparaturdienste anfordern und die erforderliche Ausrüstung bestellen.

  • Sauberkeit, Hygiene und Brandsicherheit überwachen. Nach Bedarf Aufzeichnungen ausfüllen.

  • Den Bestand inventarisieren, Mitarbeiterwünsche notieren und die für die Arbeit erforderlichen Materialien bestellen.

  • Bei der Personaleinstellung mitwirken, das Team motivieren. Die Leistungsfähigkeit jedes Mitarbeiters kontrollieren.

  • Marketingaktivitäten zur Förderung des Schönheitssalons entwickeln. Kenntnisse der Geschäftsstrategien haben. Daran interessiert sein, die Zahl der Kunden zu erhöhen.

Eine Muster-Stellenbeschreibung für einen Administrator eines Schönheitssalons lässt sich leicht im Internet finden oder selbständig nach den eigenen Bedürfnissen erstellen.

Wie beurteilt der Geschäftsführer den Leiter seines Schönheitssalons?

Um das Business zu entwickeln und die Qualität der Dienstleistungen zu verbessern, ist es wichtig, sich nicht nur der Erfolge, sondern auch der Fehler und Misserfolge bewusst zu sein. Wenn die Leistung eines Administrators nicht den Erwartungen entspricht, ist es besser, rechtzeitig davon zu erfahren, um ein Beratungsgespräch zu führen, zusätzliche Schulungen durchzuführen und in besonderen Fällen den Mitarbeiter zu ersetzen.

Lernen Sie weiter die grundlegenden Kontrolltechniken für Geschäftsleiter kennen, damit Sie verstehen können, dass der Administrator Ihres Schönheitssalons ein kompetenter Mitarbeiter ist.

  • Festlegung von Standards für den Kundendienst.

  • Eine unterzeichnete Stellenbeschreibung mit einer klaren Aufschlüsselung der Aufgaben des Administrators.

  • Mithören von Gesprächen zur Analyse der telefonischen Kontaktqualität.

  • Mystery Visitor-Management.

  • Kundenfeedback- und Trendanalyse über einen bestimmten Zeitraum.

  • Analyse von Statistiken und Verkaufsergebnissen.

Automatisierung des Salongeschäfts

Für eine effiziente Verwaltung ist es am besten, eine Schönheitssalon-Software zu verwenden, die die Arbeit des Personals optimiert und die Kontrolle für den Geschäftsleiter erleichtert.

Was sind die Funktionen eines CRMs?

  • Erfassung von Kunden, Aufzeichnung der Anzahl ihrer Besuche, ihrer Vorlieben und anderer Informationen.

  • Online-Terminvereinbarung.

  • Festlegungder zu erbringenden Aufgaben und Kontrolle der Arbeitsleistung von Mitarbeitern.

  • Überwachung der Unternehmensergebnisse.

  • Hochladen von Berichten über verschiedene Arbeitsbereiche.

  • Lagerbuchführung.

Wenn die Frage der Softwareauswahl noch offen ist, sollten Sie ein praktisches Programm für Salons in Betracht ziehen – das CRM für Schönheitssalons von EasyWeek. Das System eignet sich für Einzelunternehmer oder Projekte mit einem begrenzten Budget.

Welche Daten braucht ein Salonleiter?

  1. Cashflow, Einnahmen/Ausgaben-Verhältnisse und detaillierte Angaben nach Kategorien. Diese Daten sind ein praktisches Instrument zur Planung Ihrer Finanzen für den kommenden Zeitraum.

  2. Mitarbeiterleistung – Anzahl der Verkäufe, durchschnittlicher Kassenbon, Anteil am Gesamteinkommen des Unternehmens. Der Bericht ermöglicht eine evidenzbasierte Bewertung und Motivation des Personals.

  3. Die Kundenbindung ist wichtig für die Analyse der Arbeit von Meistern. Sie zeigt deutlich, welche Kunden den Salon im ausgewählten Zeitraum zum ersten Mal besuchten und wie viele von ihnen wiederkamen oder zu Stammkunden wurden.

  4. Verlorene Kunden sind Kunden, die aus irgendeinem Grund nicht mehr in den Salon kommen. Mit ihnen können Sie regelmäßig interagieren, um ihre Loyalität zurückzugewinnen.

  5. Verkaufte Dienstleistungen und Produkte. Der Bericht enthält Statistiken über die beliebtesten Behandlungen.

  6. Kundenquellen helfen Ihnen Ihre eigene Marketingsstrategie zu bestimmen.

  7. Rentabilitätsanalyse hilft dabei, die wichtigsten Erfolgsfaktoren zu ermitteln, die Kräfte neu zu verteilen und den Arbeitsplan anzupassen.

Testen Sie EasyWeek Terminsoftware

Der Umgang mit unzufriedenen Kunden – eine große Entwicklungschance

Zu den Aufgaben eines Empfangsmitarbeiters gehört der Umgang mit unzufriedenen Kunden. Das lässt sich leider nicht vermeiden: Egal, wie gut Ihr Unternehmen arbeitet, es wird Beschwerden geben. Es ist die Aufgabe des Geschäftsleiters, in Konfliktsituationen sofort zu reagieren und wirksam zu handeln. Beschwerden sind die beste Gelegenheit, um zu lernen und sich weiterzuentwickeln, und sie sind eine wichtige Quelle für Informationen über die Mitarbeiterleistung.

Drei grundlegende Schritte zur Bearbeitung einer Beschwerde

  1. Entschuldigen Sie sich und berichtigen Sie den Fehler nach Möglichkeit schnell.

    Hören Sie sich die Beschwerde aufmerksam an, tun Sie, worum der Kunde Sie bittet, und entschuldigen Sie sich im Namen des Salons, wenn es Ihr Fehler war. Bleiben Sie ruhig, denken Sie daran, dass andere Kunden die Situation beobachten könnten, und verhalten Sie sich daher professionell. Es ist inakzeptabel, den Kunden zu ignorieren, anzuschreien, zu beleidigen oder ihm die Schuld zuzuschieben.

  2. Finden Sie die Ursache des Problems heraus und ergreifen Sie Maßnahmen.

    Hören Sie sich beide Seiten eines Konflikts an, um zu verstehen, was ihn ausgelöst hat: ein Missverständnis, ein Fehler Ihres Mitarbeiters, schlechte Materialien, Schulungslücken oder etwas anderes. Bringen Sie die Situation zu einem logischen Abschluss, um sicherzustellen, dass sich eine ähnliche Beschwerde nicht wiederholen wird.

  3. Seien Sie offen und fair.

    Freundlichkeit und Einfühlungsvermögen sind wichtige Eigenschaften für Servicekräfte. Seien Sie offen für Gespräche mit Gästen. Eine erfolgreich bearbeitete Beschwerde ist fast eine Garantie für einen erneuten Besuch, während eine unausgesprochene Beschwerde eherzur Kundenabwanderung führen kann. Sobald die Situation geklärt ist, sollte der Leiter des Schönheitssalons dem Mitarbeiter ein konstruktives Feedback geben.

Fazit

Die Wahl und Ausbildung kompetenter Salonmanager und die Bereitstellung der entsprechenden Aufgaben sind für den Erfolg im Schönheitssalon unerlässlich.

Richten Sie eine automatisierte Salonsoftware mit der Online-Terminvereinbarungsfunktion ein, um die Arbeit Ihrer Manager zu rationalisieren. Sie werden sehen, wie viel einfacher die Arbeit mit Kunden wird.

Testen Sie gleich jetzt den EasyWeek-Service in Ihrem Schönheitssalon.

#kosmetikstudio

Würden Sie das empfehlen?

Die Software macht Ihre Arbeitswoche praktisch!
Gratis testen
Kategorien
  1. EasyWeek
  2. > Business
  3. Management
  4. Technologien
  5. Kommunikation
  6. Best practice
  7. Ausrüstung
  8. CRM für Unternehmen
  9. Design
  10. Marketing