Einleitung

In der heutigen Gesellschaft besteht die Tendenz, mehr auf die eigene körperliche und geistige Gesundheit zu achten. Es gibt kaum einen Bereich unseres Lebens, der vor den möglichen Auswirkungen von Stress, Überarbeitung und Burnout sicher ist. Deshalb wird aktiv nach neuen Möglichkeiten gesucht, dem Alltag zu entfliehen, abzuschalten und zu entspannen.

Wir haben also in diesem Artikel über die Floating-Therapie gesprochen und die Frage beantwortet, wie man ein Floating Spa eröffnen kann.

Die Namensfindung ist ein wichtiger Teil der Unternehmensgründung, da sie bestimmt, wie Ihr Spa von Kunden und Interessenten wahrgenommen wird. In unserem Blog haben wir schon eine Schritt-für-Schritt-Anleitung vorgegeben, die Ihnen hilft, neue Ideen zu sammeln und einen einprägsamen Namen zu finden.

Um eine effektive Anzeigenkampagne zu erstellen, die Ihnen viele Kunden bringen wird, sollten Sie alle verfügbaren Targeting-Tools nutzen. Vor allem gehört dazu die Definition Ihrer Instagram-Zielgruppe, die auf Interessen, Online-Verhaltensweisen und andere Daten von Nutzern basiert.

Der beste Weg, das richtige Programm für Ihr Unternehmen auszuwählen, ist seine Funktionen zu testen. Die EasyWeek-Buchungssoftware lässt sich unverbindlich ausprobieren, weil man die Möglichkeit hat, eine 14-tägige kostenlose Testversion zu installieren. Die Einrichtung des EasyWeek-Systems hilft Ihnen, Ihren Arbeitsalltag zu meistern. Sie können sich selbst davon überzeugen!

Was ist Floating?

Als Floating oder Floaten wird eine Entspannungsmethode bezeichnet, die Ihnen die Abhilfe verspricht, wenn Sie den Alltag nicht hinter sich lassen können. Floating ist ein englisches Wort für Schweben, aber das ist nicht einfach, sofort zu verstehen, was dahinter steckt.

Das Prinzip lässt sich schnell erklären: Sie steigen in ein Salzwasser-Bad, das gewöhnlich fast wie eine einfache Badewanne aussieht, aber es wird durch eine Kabine von der Außenwelt abgeschirmt. Da das Wasser mit Salz angereichert ist, ist seine Dichte so hoch, dass Sie auf der Oberfläche schweben können.

Auf dem Markt gibt es Floating Anlagen, die zwischen 600 und 800 Litern Wasser fassen können und ganz unterschiedliche Designs haben. Dazu gehören:

  • einfache Floating Tanks, die muschelförmig sind und für Dunkelheit und Stille sorgen, weshalb man sie auch Isolationskammer oder "Deprivation Tanks" nennt.

  • Floating-Einrichtungen mit Musik und Lichteffekten

  • größere Floating Anlagen für zwei Personen und mehr

Jede Floating Anlage ist nicht tief und enthält warmes Wasser, dessen Temperatur der Außentemperatur des Körpers entsprechen muss, so dass man das Bad weder als zu heiß noch als zu kalt empfindet. Was die Lösung von Wasser mit Salz angeht, ist es empfehlenswert, Magnesiumsulfat zu verwenden, das zwar ein bisschen muffig riecht, wirkt sich aber mild auf die Haut aus. Die Zugabe von Meersalz zu Wasser wäre auch hautfreundlich. Dagegen sind Steinsalz und Natursolen nicht zu wählen, weil sie zu scharf sind.

Wie wirkt Floating?

Während einer "Floating-Session" fühlt man sich schwerelos, und der ganze Körper geht in eine tiefe Entspannung. Und da solche Wassertemperatur als thermoneutral gilt und es keine visuellen und akustischen Reizen gibt, verschwindet beim Liegen in einem Float Tank die eigene Körpergrenze, weshalb ein starker therapeutischer Effekt entsteht.

Floaten kann:

  • vitalisierend auf Körper wirken

  • chronische Verspannungen lösen

  • Ihre Immunfunktionen sowie Produktivität und Kreativität steigern

  • Angst- und Stresssymptomen reduzieren

  • Achtsamkeit stärken

  • zur Endorphinausschüttung führen und so Ihr Wohlbefinden erhöhen.

Floating und andere Dienstleistungen

Am häufigsten sind einzelne Floating-Therapie Studios anzutreffen, aber es gibt auch Spas, die mehrere Dienstleistungen gleichzeitig anbieten. In diesem Fall steht einem nicht nur ein einzelner Raum mit Float-Tank und Dusche zur Verfügung, sondern auch mehrere Wellness-Anwendungen.

Parallel wird meist Folgendes angeboten:

  • Heilbäder

  • Fußbäder

  • Whirlpools

  • Personaltraining

  • Gruppentraining (evtl. Yoga Training)

  • Ernährungsprogramme

  • Kosmetische Behandlungen (z.B. Maniküren und Pediküren)

  • Massage (z.B. Aromaöl-, Gesichts- und Ganzkörpermassage)

Besonders beliebt sind auch Ruheräume und Saunalandschaften, die helfen, wieder im Hier und Jetzt anzukommen.

Erstellung eines Businessplans

Wir haben herausgefunden, dass Floating ein sehr interessantes und vielversprechendes Gebiet ist – auch für das Business. Die Eröffnung eines Float-Studios unterscheidet sich jedoch nicht wesentlich von der Eröffnung eines anderen Unternehmens, denn als Erstes müssen Sie auch hier einen Businessplan erstellen.

Rechtsform

Theoretisch sind mehrere Rechtsformen für ein Float-Spa möglich, aber am häufigsten entscheiden sich Spa-Inhaber für solche Formen wie GbR, GmbH und Einzelunternehmen.

Marktbetrachtung und Zielpublikum

Bei der Marktforschung stellen Sie fest, wie Ihre Zielgruppe aussieht, wer Ihre Kunden sind, wofür sie sich interessieren und wo Sie sie finden können. Darüber hinaus, bestimmen sie Ihre Konkurrenten.

Namensfindung

Die Namensfindung muss nicht vernachlässigt werden, da das Ausdenken eines einprägsamen Namens ein zeitaufwändiger Prozess ist.

Leistungen

Entscheiden Sie, ob Sie ein Multi-Service-Salon werden oder nur Floating anbieten wollen. Daraus ergibt sich, wie Ihr Konzept aussehen wird und wie Sie Ihr Spa weiterentwickeln werden.

Standort

Bei der Standortwahl beachten sie die Verkehrsanbindung, die eine große Rolle für alle Interessenten spielt, wenn sie zwischen mehreren Spas wählen. Viele Spa-Inhaber entscheiden sich für ein großes Zentrum, weil es Außen- und Online-Werbung nutzt, und das ist für Einsteiger sehr hilfreich. Sie müssen sich aber darauf nicht beschränken.

Kapitalbedarfsplan

Einmalige Kosten umfassen:

  1. Gebühren für Anmeldungen

  2. Renovierung

  3. Einrichtung von Sicherheitssystemen

  4. Kosten für Saloneinrichtung und Gerätschaften

  5. Anschaffung von Floating-Anlagen

  6. Erstellung einer eigenen Website

  7. Installation einer Online-Terminbuchungssoftware

Zu den laufende Kosten zählen:

  1. Miete, Heiz- und Stromkosten

  2. Modernisierung

  3. Versicherung

  4. Gehalts- und Lohnabrechnung

  5. Kosten für die Werbung

Online-Terminbuchung bei einem Floating Spa

Die letzten Teile des Geschäftsplans sollten sich auf die Förderung und Werbung für den Salon konzentrieren. Modernes Online-Marketing ist ohne soziale Medien und eigene Website sowie ohne Einrichtung eines Buchungsprogramms nicht mehr denkbar.

Mit der EasyWeek-Terminvereinbarungssoftware bekommen Sie eine Reihe von Vorteilen, die ein stetiges Wachstum und die Entwicklung Ihres Unternehmens gewährleisten:

  • Digitaler Terminkalender

  • Online-Terminbuchung 24/7

  • Terminbestätigungen und -erinnerungen

  • Automatisierte Mailings

  • Integrationen mit anderen Social Media Kanälen (Facebook, Instagram), Karten (Google Maps), Messengern (Telegram), Website-Baukästen (Tilda, Wix, WordPress)

  • Eigene Website mit einem eingebauten Buchungswidget

  • Kunden- und Mitarbeiterverwaltung

  • Gutschein- und Ressourcenverwaltung

Sie können zwischen einem kostenlosen und einem kostenpflichtigen Tarif wählen. Ersterer steht Ihnen zur Verfügung, wenn Sie allein arbeiten und nur einen Standort haben. Der Preis für den zweiten Tarif wird ebenfalls nach der Anzahl der Benutzer und Standorte berechnet.

Testen Sie EasyWeek

Fazit

In diesem Artikel haben wir die Besonderheiten eines Float-Studios angesprochen. Die Gründung eines Floating-Spas bedeutet aber nicht das Ende Ihrer Arbeit: Jetzt geht es darum, Kunden zu gewinnen, Treueprogramme einzurichten, Rabattsysteme einzuführen, soziale Medien zu pflegen, Gewinne zu steigern usw.

Die Easy-Week Buchungssoftware kann Ihnen helfen, Ihre Geschäftsprozesse zu optimieren. Installieren Sie unsere kostenlose Testversion, um das Programm im vollen Funktionsumfang auszuprobieren!

Würden Sie das empfehlen?

Die Software macht Ihre Arbeitswoche praktisch!
Gratis testen
Kategorien
  1. EasyWeek
  2. > Business
  3. Management
  4. Technologien
  5. Kommunikation
  6. Best practice
  7. Ausrüstung
  8. CRM für Unternehmen
  9. Design
  10. Marketing